28. Juni: Sind Gefängnisse die Lösung? – Diskussion mit Thomas Galli und Harald Baumann-Hasske

Banner Galli HBH 3Dienstag, 28. Juni, 19 Uhr – Die Genossenschaft (Prießnitzstr. 20, 01099 Dresden)

In Deutschland verbüßen etwa 62.000 Menschen eine Gefängnisstrafe. Straftäter*innen mit unterschiedlichsten Hintergründen und Delikten verbringen einige Monate bis hin zu vielen Jahren hinter hohen Mauern. Als Gründe für die Inhaftierung werden dabei in der gesellschaftlichen Debatte unterschiedlichste Aspekte genannt: Vergeltung, Resozialisierung, der Schutz der Bevölkerung oder auch die Abschreckung vor weiteren Taten. Doch erfüllt das derzeitige Gefängnissystem wirklich diese Zwecke? Hohe Rückfallquoten lassen zumindest Zweifel aufkommen.

Wir wollen diese spannende Frage zusammen mit Thomas Galli und Harald Baumann-Hasske diskutieren. Thomas Galli ist Gefängnisdirektor in Zeithain und veröffentlichte ein Buch unter dem Titel „Die Schwere der Schuld“, in dem er einen dezidiert kritischen Blick auf die Grenzen und Möglichkeiten des Strafvollzugsystems richtete. Harald Baumann-Hasske ist Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer JuristInnen und justizpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. In dieser Funktion absolvierte er Ende 2015 eine „Gefängnistour“, die ihn durch viele der sächsischen Strafanstalten führte.

Interessierte sind herzlich willkommen!

Diskussion mit Johanna Uekermann – Wohin steuert die SPD?

Banner SPD Uekermann 3

Dienstag, 21. Juni, ab 18:45 Uhr; Die Genossenschaft (Prießnitzstr. 20)

Vorratsdatenspeicherung, Asylpakete, TTIP/CETA – Das aktuelle Regierungshandeln der SPD wird quer durch die Partei kritisch und kontrovers debattiert. Auch der oft sehr wechselhafte Kurs und unklare Machtperspektiven nach der Bundestagswahl 2017 sorgen immer wieder für Gesprächsstoff. Auch wir Jusos beteiligen uns an diesen Debatten und sicherlich hat sich der eine oder andere schon gefragt, ob das Engagement in und für die SPD überhaupt noch Sinn ergibt.

Wir wollen gemeinsam mit unserer Juso-Bundesvorsitzenden Johanna Uekermann diskutieren, wie die SPD wieder nach vorne kommen kann. Was sollte die Politik einer progressiven linken Volkspartei ausmachen? Welche Themen müssen wir besetzen? Und was setzen wir AfD und Co. entgegen? Wir freuen uns auf eine spannende Debatte!

PS: Wer partout nicht auf EM-Fußball verzichten möchte (18 Uhr, DE : Nordirland), kann schon eine Dreiviertelstunde eher vorbeikommen und zumindest die erste Hälfte auf Beamer in entspannter Atmosphäre verfolgen. Danach wird es aber politisch.^^

[14.6.] Juso-Hochschulgruppe: Ukrainische Nacht. Lesung + Diskussion mit Kateryna Mishchenko

Banner Ukraine

Veranstaltung der Juso-Hochschulgruppe – 14. Juni ab 19 Uhr; TU-Hörsaalzentrum Raum 103/U

Kateryna Mishchenko wird uns auf eine Reise mit durch die Ukraine und auf den Maidan nehmen. Sie war dabei als sich die Ukraine nachhaltig änderte und sich gegen die „Janukowytsch-Regierung“ wehrte. Dafür wird sie aus verschiedenen Essays vorlesen, um uns einen Einblick in das Leben und die Einstellungen der Bevölkerung zu geben. Im Anschluss wird Raum für Fragen und Diskussion vorhanden sein.

Die Referentin:

Kateryna Mishchenko lebt als Autorin, Herausgeberin und Übersetzerin aus dem Deutschen in Kiew. Sie ist Mitbegründerin des ukrainischen Verlages „Medusa“. Sie arbeitete als Übersetzerin im menschenrechtlichen und sozialen Bereich. Ihre Essays wurden in ukrainischen und internationalen Zeitschriften publiziert. Sie veröffentlichte u.a. auf Deutsch die Essays „Der Schwarze Kreis“ in dem Sammelband „Euromaidan. Was in der Ukraine auf dem Spiel steht“ und „Stille Aktion“ im Band „Testfall Ukraine“, die 2014 im Suhrkamp Verlag erschienen.

[9. Juni] Coupez n° 2: Die Klasse

Coupez 2016Filmreihe der Juso-Hochschulgruppe: 9. Juni, ab 20:30 Uhr, Kino im Kasten (August-Bebel-Str. 20)

Die politische Filmreihe ‚Coupez‘ geht weiter mit dem autobiografischen Doku-Drama ‚Die Klasse‘.
Schulalltag im multiethnischen Problemviertel und dazwischen ein Lehrer, der sich den Umständen nicht beugt – klassischer Zündstoff in einer mitreißenden Story.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=UTqfiFUazAA

Kurzbeschreibung: https://www.kino-im-kasten.de/film.html?id=224

Filmbeginn ist um 20:30 Uhr.
Der Eintritt ist frei!
Der Film wird im Original mit Untertitel gezeigt.

CSD 2016 – Wir sind dabei!

CSD Website

Auch in diesem Jahr werden wir uns als Jusos am Dresdner CSD beteiligen. Zusammen mit den Schwusos und der Dresdner SPD sind wir ab Freitagnachmittag  und den kompletten Samstag beim Straßenfest auf dem Altmarkt präsent. Nicht zuletzt haben wir einen eigenen CSD-Wagen, der ab 12 Uhr am Umzug durch die Altstadt und die Neustadt teilnehmen wird. Lohnt sich also vorbeizukommen!

24. Mai: Diskussion zur Zukunft des DVB-Nachtverkehrs

Banner Nachtverkehr 2

Dienstag, 24. Mai, 19 Uhr – Die Genossenschaft (Prießnitzstr. 20)

Wer kennt es nicht? Samstagnacht, es ist halb drei, man hat einmal nicht auf die Uhr geschaut und schon ist die anvisierte Bahn weg und man darf 70 Minuten auf die nächstfolgende warten. Sehr ärgerlich, besonders wenn der Abend schon etwas länger war.

Die Jusos Dresden wollen diese Problematik aufgreifen und laden zu einer Diskussion über die Zukunft des DVB-Nachtverkehrs ein. Zu Gast haben wir Andreas Hoppe, Leiter der DVB-Verkehrsplanung, und Hendrik Stalmann-Fischer, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion.

Im Kern soll es bei der Debatte um Möglichkeiten gehen, wie der Nachtverkehr insbesondere in den Wochenendnächten verdichtet werden kann. Bisher bieten die Verkehrsbetriebe bis etwa 1:45 Uhr einen Halbstundentakt an, der dann allerdings ausgedünnt wird und Wartezeiten bis zu 70 Minuten zur Folge hat.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!